Kamera Leasing – der günstige Weg zur Spiegelreflexkamera

Fotografieren ist ein teures Hobby, insbesondere dann, wenn das Equipment immer auf dem aktuellen Stand sein soll. Eine hochwertige Spiegelreflexkamera kostet Hunderte Euro oder mehr. Hinzu gesellen sich Ausgaben für Objektive und sonstiges Zubehör, das jedoch, ebenso wie die Kamera, relativ schnell als technisch veraltet gilt. Das Kamera-Leasing bietet eine ideale Gelegenheit, auf günstigem Wege an eine neue Kameraausrüstung zu kommen, ohne sich erst mühsam das erforderliche finanzielle Polster zusammensparen zu müssen. Auch die sich aus dem Wertverfall ergebenden Verluste lassen sich auf diese Weise minimieren.

Spiegelreflexkameras zeichnen sich durch ihre hohe Bildqualität und vielfältige gestalterische Möglichkeiten aus. Da diese Geräte auf Wunsch vollautomatisch arbeiten, sich aber auch manuell bedienen lassen, sind sie für Einsteiger, ambitionierte Hobbyfotografen und für Profis gleichermaßen interessant. Der Hauptvorteil ergibt sich durch die wechselbaren Objektive, dank derer ein weitreichendes Spektrum an Aufnahmemöglichkeiten zur Verfügung steht. Je nach Modell und Hersteller umfasst die Auswahl Fish-Eye-Objektive, Teleobjektive, Porträtobjektive, Shift-Objektive, Lupen- oder Makroobjektive.

Gegenüber Kompaktkameras benutzen DSLR wesentlich größere Sensoren, die vor allem bei schlechten Lichtverhältnissen bessere Resultate ermöglichen. Dank des optischen Suchers bietet sich dem Fotografen eine optimale Bildkontrolle, da er genau denselben Ausschnitt sieht wie das Objektiv. Zudem arbeitet der Autofokus schneller als beispielsweise bei Systemkameras. Die Spiegelreflexgeräte arbeiten mit einem Phasen-Autofokus, der die Bildschärfe mittels Triangulation ermittelt und somit eine sehr hohe Geschwindigkeit zustande bringt.

Nachteilig bei Spiegelreflexkameras ist der hohe Anschaffungspreis. Wer sich den Traum von einer solchen Kamera dennoch erfüllen möchte, findet mit dem Kamera-Leasing eine gute Finanzierungsmöglichkeit.

Das Kamera-Leasing bietet zahlreiche positive Aspekte. So beinhalten die Leasing-Verträge oft eine Full-Service-Garantie, die unvorhersehbar eingetretene Beschädigungen der Spiegelreflexkamera abdeckt. Hierzu zählen beispielsweise Schäden durch Wasser, Feuer, Einbruchdiebstahl, Benutzung und Verschleiß. Zudem bestehen zumeist bereits ab dem siebenten Vertragsmonat Wechseloptionen, die es erlauben, bei Nichtgefallen auf ein anderes Modell oder bei Markteinführung des Nachfolgemodells auf dieses zu wechseln. Beim Ratenkauf besteht eine solche Option nicht.

Beim Leasing wird statt der auf einmal zu zahlenden großen Summe nur eine kleine monatliche Rate fällig. Nach Ende der Vertragslaufzeit hat der Leasing-Kunde nicht nur die Möglichkeit, seine Kamera für einen geringen Betrag zu erwerben, er kann sich ebenso für ein neues, moderneres Kameramodell entscheiden. Diese Variante wird aufgrund der rasanten Weiterentwicklung der DSLR-Technik sehr viel öfter gewählt.

Darüber hinaus besteht bei unserem Kamera Leasing die Gelegenheit, sich seine Wunschkamera ganz nach den eigenen Bedürfnissen zu konfigurieren. Ob Objektiv, Blitz oder Speicherkarte – alles lässt sich nach den eigenen Bedürfnissen individuell zusammenstellen.

Veröffentlicht am: 25. Februar 2014 / Trackback URL
Tags: ,
Kommentare (1)

Ein Kommentar zu “Kamera Leasing – der günstige Weg zur Spiegelreflexkamera”

  1. Samira sagt:

    Dank Eures Angebotes bin ich nun endlich auch zu meiner Wunschkamera gekommen. Danke für die tolle, kompetente Beratung.

Hinterlasse eine Antwort

Ähnliche Beiträge: